Start-Ups in Chinas Dreamtown lernen zu verhandeln

„Hast du Lust, bei uns am 19. April einen Vortrag über ‚Negotiation‘ und dein Buch zu halten? Das würde unsere Start-ups sehr interessieren!“ lautete die Einladung ins große Start-up-Zentrum mit dem ermutigenden Namen ‚Dreamtown‘ in Hangzhou, China.

Die Ankündigung war entsprechend umfangreich (hier im Ganzen)Ankündigung des Vortrages in China, Dreamtown

 

 

 

 

 

 

 

Dream Town ist eine der sogenannten „Sonderstädte“ (Xiao Zhen) in China, ein Innovationszentrum, das den Ehrgeiz hat, das Silicon Valley Chinas und Asiens zu werden.

Das Areal wurde 2015 als Teil der ‚Future Sci-Tech City‘ von Hangzhou lanciert und ist auf einer Fläche von rd. 3 km² im westlichen Teil von Hangzhou angelegt.

Im Jahr 2018 arbeiteten rund 14.000 Menschen in Dream Town an mehr als 1.500 verschiedenen Projekten. Dream Town ist die Heimat von 1359 registrierten Finanzinstituten mit einem Gesamtinvestitionskapital von 292 Milliarden Yuan (!) Entsprechend pilgern täglich zahlreiche Besuchergruppen durch das Areal, das nicht nur mit Arbeitsplätzen sondern auch mit einer tollen Bibliothek, Meeting Räumen und einem Areal mit Coffee Shops und Geschäften aufwartet. Inklusive einer ‚Hall of Fame‘.

Dieses Start-Up-Zentrum nutzt die besondere Umgebung, die die Stadt Hangzhou und die Provinz Zhejiang bieten: In der Provinz gibt es eine lange Tradition des Unternehmertums. Viele Rückkehrer, die im Ausland studiert und / oder gearbeitet haben tragen jetzt zusammen mit dem Internetgiganten Alibaba und der Zhejiang University zum innovativen „Ökosystem“ namens Dream Town bei.

Chinavortrag Henningsmeyer in Dreamtown, Ye Feng führt ein

Die Leiterin des Zentrums, Ye Feng, führte den Vortrag ein, der von 19 bis 21 Uhr geplant war. Auch das hauseigene TV-Team war vor Ort.

Chinavortrag Henningsmeyer in Dreamtown

Manche Fragen brachten den Übersetzer Olivier (vom Englischen ins Chinesische) und mich ganz schön ins Nachdenken …

 

 

 

 

 

… und manche zum Lachen.

Vortrag in Chinas Dreamtown von Anja Henningsmeyer

 

 

Zum Abschluß – unerläßlich in China! – das Gruppenbild! Eine muntere, interessierte Gruppe, die auch um 22 Uhr noch keine Müdigkeit zeigte. Professionelles Verhandeln wirft eben viele Fragen auf 😉